Aktuelle Meldungen

 

Benefiz-Konzert für Kolibri-Interkulturelle Stiftung am 7.7.24

Herzliche Einladung zum Benefiz-Sommerkonzert des Nymphenburger Kantatenchores für die Kolibri-Interkulturelle Stiftung am
Sonntag, 7. Juli 2024, 19.30 Uhr
zusammen mit Studierenden der Hochschule für Musik und Theater München
Kultur- und Bürgerzentrum Trafo, Nymphenburger Str. 171a, 80634 München (U1 Rotkreuzplatz, Ausgang Volkartstraße).

Es gibt ein leichtes Sommerprogramm mit Werken von:
Mario Castelonuovo-Tedesco, Romencero Gitano für Soli, Chor und Gitarre
John Rutter, Birthday Madrigals Nr. 3-5 für Chor, Kontrabass und Klavier
Eric Whitacre, Hebrew Lovesongs für Streichquartett, Chor und Soli
Bartholomäus Bibberbaum/Wolfram Buchenberg, Amore für Soli, Chor und Klavier
Karten: 15 Euro/ermäßigt 13 Euro, Vorbestellung: ticket@kolibri-stiftung.de. Abholung: an der Abendkasse
Bitte geben Sie diese Einladung über Ihren Verteiler auch an Freunde, Bekannte und Kolleg*innen weiter. Vielen Dank!
Die Eintrittsgelder und die darüber hinaus erbetenen Spenden gehen an Kolibri Interkulturelle Stiftung. Kolibri unterstützt Geflüchtete und Migrant*innen mit Sprachkursen, beruflicher Qualifizierung, Beratung, ärztlicher Betreuung und Therapie. Alle „Kolibris“ arbeiten ehrenamtlich. https://www.kolibri-stiftung.de
Kolibri-Interkulturelle Stiftung
Titelbild des Flyers zum Benefizsommerkonzert
Benefizsommerkonzert 2024

Es begann im Morgenland . . .! Ein interreligiöser Geschichten-Nachmittag 28.04.2024

Erzählnachmittag – Es begann im Morgenland… 28.04.2024

PFD-Datei zum Herunterladen   Erzaehlnachmittag-Es-begann-im-Morgenland.-28.04.2024.pdf

Es begann im Morgenland…! Anregung zum Gespräch zwischen den Religionen

Ein Nachmittag mit Geschichten aus der muslimischen,
christlichen und jüdischen Tradition, erzählt von Moira
Thiele.
Bei Kaffee und Kuchen werden Sie in kleinen
Gruppen platziert und verbringen einen Nachmittag im
Gespräch mit Menschen, die Sie im normalen Leben
wahrscheinlich nie kennengelernt hätten.
In Kooperation mit der Himmelfahrtskirche-Sendling und
der DITIM-Moscheegemeinde

Ort: Himmelfahrtskirche, Gemeindesaal, Kidlerstr. 15
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.
Anmeldung bei Kathrin Neumann

Kontakt: Kathrin Neumann
kathrinneumann@viertelpunkt.org
089 53 71 02

 

Kochen & Erzählen – China am 21.04.2024

Kochen & Erzählen – China am 21.04.2024

Hier unser Flyer zum Herunterladen  Kochen und Erzählen - China

Wir kochen unter der Anleitung
eines chinesischen Kochs.
In der Kaffeepause wird uns Ingrid
Jansen von ihrer Zeit in China erzählen.
Dazu zeigt sie Bilder chinesischer
Bauernmalerei.
Zum Abschluss essen wir gemeinsam!

Unkostenbeitrag: 10,- Euro

Bitte, anmelden bei: Kathrin Neumann: Tel: 089/53 71 02
Mail: kathrinneumann@viertelpunkt.org

Kochen und Erzählen - Thema China

Aufblühen – unterwegs mit der Pilgerbegleiterin Annette Bleher

Was hat das Pilgern auf sich und warum begeben sich Menschen seit Jahrhunderten auf Pilgerreise?
Das erfahren wir von Annette Bleher während unseres Spaziergangs mit Elementen einer Pilgerreise am 14.04.2024

Eingeladen sind:
Menschen, die flink unterwegs sind, sowie Langsamere,
die Rollstuhl fahren oder Hilfe brauchen.
Alle, die mehr über das Thema erfahren, Leute kennenlernen, oder einen schönen Tag in der Natur verbringen wollen.

Anmeldung bei Maia Markova
089 537 102
maiamarkova@viertelpunkt.org

Von der S-Bahn-Station Hackerbrücke fahren wir mit der S6 bis Gräfelfing.
Von dort „pilgern“ wir bis zum Augustiner Kloster Maria Eich – ca. 3,5 km.
Wir lassen den Tag bei einem Kaffee oder einem Bier in Planegg ausklingen
und nehmen von dort die S6 nach München.
Keine Gebühr.
Wir freuen uns über Spenden.

Flyer zum Herunterladen  Pilgern-Ankuendgung-2.pdf

Inklusive Wanderung und Besuch mit Führung im Markus-Wasmeier-Freilichtmuseum

Wir fahren am 1.5.2024 mit dem Zug nach Fischhausen-Neuhaus am Schliersee
Von dort wandern wir ca. 3 km bis wir zum Museumsdorf gelangen. Für die, die nicht laufen können, gibt es einen direkten Weg zum Museumsdorf – ca. 300 m.
Im Museumsdorf und seiner Umgebung gibt es eine Menge zu entdecken
und bestaunen – traditionelle bayerische Bauernhöfe, alte Handwerksstätten, eine Brennerei und mehr mittendrin in einer Natur wie aus dem Bilderbuch.
Die Führung findet von 13:00-14:00 Uhr statt.
Um 14:30 Uhr haben wir einen Tisch in der Museumswirtschaft reserviert –
Teilnahme nach Wunsch.

Eintritt + Führung 16 EUR p.P.
Wir übernehmen die Gebühr von bedürftigen Menschen

Flyer zum Herunterladen  Wasmeier-Ankuendgung.pdf

! Anmeldung bei Maia Markova
bis spätestens 22.04.2024
089 537 102
maiamarkova@viertelpunkt.org

KOLIBRI-KUNST-KABINETT – GUTE KUNST FÜR GUTE TATEN

Gelegenheit zum günstigen Erwerb hochwertiger Kunstwerke, die von ihren Besitzern oder Besitzerinnen zugunsten von Geflüchteten und Migrant*innen in Not verkauft werden.

Sehr geehrte Damen und Herren,

sind Sie auch erschrocken über die fürchterlichen Deportationsgedanken der extremen Rechten im Land?
Umso wichtiger ist die Aufgabe, der sich die Interkulturelle Stiftung KOLIBRI schon seit 25 Jahren stellt: Geflüchtete und Migrant*innen in Not bei ihrem Start in ein neues Leben zu unterstützen.
Gefördert werden dabei v.a. Kinder und Jugendliche z.B. mit Sprachkursen, Berufsausbildung, Projekten zur kulturellen Verständigung und Therapien für Traumatisierte und Folteropfer.
Dafür sammelt die Stiftung KOLIBRI Spenden – meist über kulturelle Benefizveranstaltungen (siehe www.kolibri-stiftung.de).
Heute möchten wir Sie für das KOLIBRI-KUNST-KABINETT interessieren. Dort wird hochwertige Kunst vorgestellt, von der sich Sammler aus den verschiedensten Gründen trennen wollen.
Die Verkäufer oder Verkäuferinnen spenden den Erlös bzw. einen erheblichen Teil davon an Kolibri.
Gerade sollen wieder mehrere große und sehr renommierte Sammlungen mit vielen Originalen (teilweise Museumsstücke) verkauft werden.
Diese Werke suchen nun einen Platz an Wänden neuer Kunstliebhaber und -liebhaberinnen, aber auch in Eingangshallen und Büros von Unternehmen, Kanzleien und z.B. auch in  Behandlungsräumen oder Wartezimmern von Arztpraxen.
Auf  beiliegendem Flyer sowie auf der Rückseite sind nur einige dieser Werke angefügt. Eine weit größere Auswahl finden Sie auf www.kolibri-kunst-kabinett.de.
Beachten Sie dort u.a. auch die Rubrik „Neuzugänge“ in der auch künftig laufend weitere Werke vorgestellt werden.

Herzliche Grüße
Walter Kuhn für das Team des Kunstkabinetts

PS: Alle „Kolibris“ arbeiten rein ehrenamtlich

Flyer zur ARTMUC 2024         Flyer zur ARTMUC 2024

KKK-Flyer-ARTMUC-2024-VS-.jpg KKK-Flyer-ARTMUC-2024-RS.jpg

„Knödelworkshop“ – Kochen * Essen * Kennenlernen

Kochen * Essen * Kennenlernen
Bei einem Knödelworkshop wollen wir gemeinsam
kochen, miteinander essen und uns dabei kennenlernen.
Die vielen „Zuagroasten“ haben die Esskultur und die
Speisenvielfalt in München verändert und bereichert.
Aber wie gut kennen sie die Gerichte ihrer Wahlheimat
München? Und können auch die heutigen Münchner
Madln und Buam noch kochen „wie bei Oma“?
Doris Selmaier, eine Münchnerin, die es noch kann, zeigt
uns, wie es geht. Knödel sind in der bayerischen Küche
nicht wegzudenken; aber sie sind nicht nur als Beilagen,
sondern auch als eigenständige Gerichte – süß oder
herzhaft – sehr beliebt. Wir werden ein paar Variationen
davon zubereiten und uns schmecken lassen.
Eingeladen sind: Nichtbayern und Einheimische; Kochbegeisterte
und Kochmuffel; alle, die einen netten Tag
beim Knödelkochen /-essen in geselligem Miteinander
verbringen wollen.
Unkostenbeitrag 8 Euro
Anmeldung bei Maia Markova

Kontakt: Maia Markova
maiamarkova@viertelpunkt.org
089 53 71 02

Flyer zum Knödelworkshop

„Alle Male malen“ wird fortgesetzt

Auch im Jahr 2024 wird die Reihe „Alle Male malen“ fortgesetzt.

Workshop: Alle Male Malen
malen bei Kummer – malen zur Freude –
malen zur Begegnung – malen für Alle
Jeweils sonntags 11.00 bis ca.13.00 Uhr

Wir wollen die Begegnung mit der Kunst ermöglichen,
insbesondere für Menschen, die
• noch nicht so lange in Deutschland leben und sich
noch nicht so gut auskennen.
• möglicherweise chronisch krank sind oder eine
Behinderung haben, die sie daran hindert, kreativ
zu werden
• deren Geld gerade noch für die alltägliche Ausgaben
reicht.
Bei jedem Treffen präsentiert die Künstlerin Anne Pincus
unterschiedliche Themen in Verbindung mit der Kunst.
Sie regt uns an unsere eigene Meinung und unser
Geschmack frei zu äußern und darüber zu diskutieren.
Danach malen wir unter ihrer Anleitung mit Tusche und
Aquarell. Bei schönem Wetter und nach Absprache mit
den Teilnehmer*innen werden wir im Freien malen.
Ort: Goethestr. 53, Raum 006
Unkostenbeitrag: 10,- EUR
Ermäßigung ist möglich
Anmeldung bei Maia Markova

Kontakt: Maia Markova
maiamarkova@viertelpunkt.org
089 53 71 02

Flyer Alle Male malen

 

Benefiz-Konzert für Kolibri-Interkulturelle Stiftung am 7.7.24

Herzliche Einladung zum Benefiz-Sommerkonzert des Nymphenburger Kantatenchores für die Kolibri-Interkulturelle Stiftung am
Sonntag, 7. Juli 2024, 19.30 Uhr
zusammen mit Studierenden der Hochschule für Musik und Theater München
Kultur- und Bürgerzentrum Trafo, Nymphenburger Str. 171a, 80634 München (U1 Rotkreuzplatz, Ausgang Volkartstraße).

Es gibt ein leichtes Sommerprogramm mit Werken von:
Mario Castelonuovo-Tedesco, Romencero Gitano für Soli, Chor und Gitarre
John Rutter, Birthday Madrigals Nr. 3-5 für Chor, Kontrabass und Klavier
Eric Whitacre, Hebrew Lovesongs für Streichquartett, Chor und Soli
Bartholomäus Bibberbaum/Wolfram Buchenberg, Amore für Soli, Chor und Klavier
Karten: 15 Euro/ermäßigt 13 Euro, Vorbestellung: ticket@kolibri-stiftung.de. Abholung: an der Abendkasse
Bitte geben Sie diese Einladung über Ihren Verteiler auch an Freunde, Bekannte und Kolleg*innen weiter. Vielen Dank!
Die Eintrittsgelder und die darüber hinaus erbetenen Spenden gehen an Kolibri Interkulturelle Stiftung. Kolibri unterstützt Geflüchtete und Migrant*innen mit Sprachkursen, beruflicher Qualifizierung, Beratung, ärztlicher Betreuung und Therapie. Alle „Kolibris“ arbeiten ehrenamtlich. https://www.kolibri-stiftung.de
Kolibri-Interkulturelle Stiftung
Titelbild des Flyers zum Benefizsommerkonzert
Benefizsommerkonzert 2024

Es begann im Morgenland . . .! Ein interreligiöser Geschichten-Nachmittag 28.04.2024

Erzählnachmittag – Es begann im Morgenland… 28.04.2024

PFD-Datei zum Herunterladen   Erzaehlnachmittag-Es-begann-im-Morgenland.-28.04.2024.pdf

Es begann im Morgenland…! Anregung zum Gespräch zwischen den Religionen

Ein Nachmittag mit Geschichten aus der muslimischen,
christlichen und jüdischen Tradition, erzählt von Moira
Thiele.
Bei Kaffee und Kuchen werden Sie in kleinen
Gruppen platziert und verbringen einen Nachmittag im
Gespräch mit Menschen, die Sie im normalen Leben
wahrscheinlich nie kennengelernt hätten.
In Kooperation mit der Himmelfahrtskirche-Sendling und
der DITIM-Moscheegemeinde

Ort: Himmelfahrtskirche, Gemeindesaal, Kidlerstr. 15
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.
Anmeldung bei Kathrin Neumann

Kontakt: Kathrin Neumann
kathrinneumann@viertelpunkt.org
089 53 71 02

 

Kochen & Erzählen – China am 21.04.2024

Kochen & Erzählen – China am 21.04.2024

Hier unser Flyer zum Herunterladen  Kochen und Erzählen - China

Wir kochen unter der Anleitung
eines chinesischen Kochs.
In der Kaffeepause wird uns Ingrid
Jansen von ihrer Zeit in China erzählen.
Dazu zeigt sie Bilder chinesischer
Bauernmalerei.
Zum Abschluss essen wir gemeinsam!

Unkostenbeitrag: 10,- Euro

Bitte, anmelden bei: Kathrin Neumann: Tel: 089/53 71 02
Mail: kathrinneumann@viertelpunkt.org

Kochen und Erzählen - Thema China

Aufblühen – unterwegs mit der Pilgerbegleiterin Annette Bleher

Was hat das Pilgern auf sich und warum begeben sich Menschen seit Jahrhunderten auf Pilgerreise?
Das erfahren wir von Annette Bleher während unseres Spaziergangs mit Elementen einer Pilgerreise am 14.04.2024

Eingeladen sind:
Menschen, die flink unterwegs sind, sowie Langsamere,
die Rollstuhl fahren oder Hilfe brauchen.
Alle, die mehr über das Thema erfahren, Leute kennenlernen, oder einen schönen Tag in der Natur verbringen wollen.

Anmeldung bei Maia Markova
089 537 102
maiamarkova@viertelpunkt.org

Von der S-Bahn-Station Hackerbrücke fahren wir mit der S6 bis Gräfelfing.
Von dort „pilgern“ wir bis zum Augustiner Kloster Maria Eich – ca. 3,5 km.
Wir lassen den Tag bei einem Kaffee oder einem Bier in Planegg ausklingen
und nehmen von dort die S6 nach München.
Keine Gebühr.
Wir freuen uns über Spenden.

Flyer zum Herunterladen  Pilgern-Ankuendgung-2.pdf

Inklusive Wanderung und Besuch mit Führung im Markus-Wasmeier-Freilichtmuseum

Wir fahren am 1.5.2024 mit dem Zug nach Fischhausen-Neuhaus am Schliersee
Von dort wandern wir ca. 3 km bis wir zum Museumsdorf gelangen. Für die, die nicht laufen können, gibt es einen direkten Weg zum Museumsdorf – ca. 300 m.
Im Museumsdorf und seiner Umgebung gibt es eine Menge zu entdecken
und bestaunen – traditionelle bayerische Bauernhöfe, alte Handwerksstätten, eine Brennerei und mehr mittendrin in einer Natur wie aus dem Bilderbuch.
Die Führung findet von 13:00-14:00 Uhr statt.
Um 14:30 Uhr haben wir einen Tisch in der Museumswirtschaft reserviert –
Teilnahme nach Wunsch.

Eintritt + Führung 16 EUR p.P.
Wir übernehmen die Gebühr von bedürftigen Menschen

Flyer zum Herunterladen  Wasmeier-Ankuendgung.pdf

! Anmeldung bei Maia Markova
bis spätestens 22.04.2024
089 537 102
maiamarkova@viertelpunkt.org

KOLIBRI-KUNST-KABINETT – GUTE KUNST FÜR GUTE TATEN

Gelegenheit zum günstigen Erwerb hochwertiger Kunstwerke, die von ihren Besitzern oder Besitzerinnen zugunsten von Geflüchteten und Migrant*innen in Not verkauft werden.

Sehr geehrte Damen und Herren,

sind Sie auch erschrocken über die fürchterlichen Deportationsgedanken der extremen Rechten im Land?
Umso wichtiger ist die Aufgabe, der sich die Interkulturelle Stiftung KOLIBRI schon seit 25 Jahren stellt: Geflüchtete und Migrant*innen in Not bei ihrem Start in ein neues Leben zu unterstützen.
Gefördert werden dabei v.a. Kinder und Jugendliche z.B. mit Sprachkursen, Berufsausbildung, Projekten zur kulturellen Verständigung und Therapien für Traumatisierte und Folteropfer.
Dafür sammelt die Stiftung KOLIBRI Spenden – meist über kulturelle Benefizveranstaltungen (siehe www.kolibri-stiftung.de).
Heute möchten wir Sie für das KOLIBRI-KUNST-KABINETT interessieren. Dort wird hochwertige Kunst vorgestellt, von der sich Sammler aus den verschiedensten Gründen trennen wollen.
Die Verkäufer oder Verkäuferinnen spenden den Erlös bzw. einen erheblichen Teil davon an Kolibri.
Gerade sollen wieder mehrere große und sehr renommierte Sammlungen mit vielen Originalen (teilweise Museumsstücke) verkauft werden.
Diese Werke suchen nun einen Platz an Wänden neuer Kunstliebhaber und -liebhaberinnen, aber auch in Eingangshallen und Büros von Unternehmen, Kanzleien und z.B. auch in  Behandlungsräumen oder Wartezimmern von Arztpraxen.
Auf  beiliegendem Flyer sowie auf der Rückseite sind nur einige dieser Werke angefügt. Eine weit größere Auswahl finden Sie auf www.kolibri-kunst-kabinett.de.
Beachten Sie dort u.a. auch die Rubrik „Neuzugänge“ in der auch künftig laufend weitere Werke vorgestellt werden.

Herzliche Grüße
Walter Kuhn für das Team des Kunstkabinetts

PS: Alle „Kolibris“ arbeiten rein ehrenamtlich

Flyer zur ARTMUC 2024         Flyer zur ARTMUC 2024

KKK-Flyer-ARTMUC-2024-VS-.jpg KKK-Flyer-ARTMUC-2024-RS.jpg

„Knödelworkshop“ – Kochen * Essen * Kennenlernen

Kochen * Essen * Kennenlernen
Bei einem Knödelworkshop wollen wir gemeinsam
kochen, miteinander essen und uns dabei kennenlernen.
Die vielen „Zuagroasten“ haben die Esskultur und die
Speisenvielfalt in München verändert und bereichert.
Aber wie gut kennen sie die Gerichte ihrer Wahlheimat
München? Und können auch die heutigen Münchner
Madln und Buam noch kochen „wie bei Oma“?
Doris Selmaier, eine Münchnerin, die es noch kann, zeigt
uns, wie es geht. Knödel sind in der bayerischen Küche
nicht wegzudenken; aber sie sind nicht nur als Beilagen,
sondern auch als eigenständige Gerichte – süß oder
herzhaft – sehr beliebt. Wir werden ein paar Variationen
davon zubereiten und uns schmecken lassen.
Eingeladen sind: Nichtbayern und Einheimische; Kochbegeisterte
und Kochmuffel; alle, die einen netten Tag
beim Knödelkochen /-essen in geselligem Miteinander
verbringen wollen.
Unkostenbeitrag 8 Euro
Anmeldung bei Maia Markova

Kontakt: Maia Markova
maiamarkova@viertelpunkt.org
089 53 71 02

Flyer zum Knödelworkshop

„Alle Male malen“ wird fortgesetzt

Auch im Jahr 2024 wird die Reihe „Alle Male malen“ fortgesetzt.

Workshop: Alle Male Malen
malen bei Kummer – malen zur Freude –
malen zur Begegnung – malen für Alle
Jeweils sonntags 11.00 bis ca.13.00 Uhr

Wir wollen die Begegnung mit der Kunst ermöglichen,
insbesondere für Menschen, die
• noch nicht so lange in Deutschland leben und sich
noch nicht so gut auskennen.
• möglicherweise chronisch krank sind oder eine
Behinderung haben, die sie daran hindert, kreativ
zu werden
• deren Geld gerade noch für die alltägliche Ausgaben
reicht.
Bei jedem Treffen präsentiert die Künstlerin Anne Pincus
unterschiedliche Themen in Verbindung mit der Kunst.
Sie regt uns an unsere eigene Meinung und unser
Geschmack frei zu äußern und darüber zu diskutieren.
Danach malen wir unter ihrer Anleitung mit Tusche und
Aquarell. Bei schönem Wetter und nach Absprache mit
den Teilnehmer*innen werden wir im Freien malen.
Ort: Goethestr. 53, Raum 006
Unkostenbeitrag: 10,- EUR
Ermäßigung ist möglich
Anmeldung bei Maia Markova

Kontakt: Maia Markova
maiamarkova@viertelpunkt.org
089 53 71 02

Flyer Alle Male malen

 

Sie haben Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns gerne!

5 + 10 =

Die Arbeit des Vereins wird unterstützt von: